SpracheDeutsch
default
Menü
website-home-news.jpg

News & Termine

default

10.04.2019

Offen? Halboffen? Kassette?

Wo liegt hier der Unterschied?

Die Markise zählt sicherlich zu dem bekanntesten Sonnenschutz in unserem Sortiment und ist eine beliebte Ausstattung gegen Hitze und Sonneneinstrahlung am Balkon oder auf Terrassen. Neben ihrer Bekanntheit ist sie aber auch eines unserer komplexesten Produkte. Bei der Anschaffung einer Markise sollten daher die eigenen Ansprüche und die Befestigungsmöglichkeiten bereits klar sein, um das richtige Modell zu wählen. Nähere Informationen und eine professionelle Beratung erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Fachmann.

Wir unterscheiden bei HELLA unsere Markisen in drei unterschiedlichen Gruppen – offen, halboffen und Kassette. Doch was bedeuten die Gruppen und welches Modell passt zu mir?

 

Offene Markisen
Wann ist eine offene Markise für mich die richtige Wahl? Ganz einfach – wenn ich ein einfaches Einsteigermodell benötige. Offen bedeutet, dass die Markise, genauer gesagt die Tuchwelle und Mechanik, eingefahren frei liegen. Sie sind daher vor Regen, Wind oder Sonne nicht geschützt. Offene Markisen kommen aus diesem Grund überall dort zum Einsatz, wo Dachüberstände oder Balkone als Witterungsschutz genutzt werden können. Aufgrund ihrer Einfachheit ist die offene Markise auch eine preislich sehr attraktive Variante in unserem Sortiment. Unsere SOLA, AREIA 7040 und VIVA 7040 zählen zur Gruppe der offenen Markisen. Mehr darüber finden Sie hier.

 

Halboffene Markisen
Wie der Name schon sagt, sind halboffene Markisen nicht komplett offen aber auch nicht geschlossen. Halboffene Markisen haben ein Dach, welches die Tuchwelle und Mechanik der Markise vor Witterungen von oben schützt. Nach unten ist die Markise offen. Daher kann sie auch zum Einsatz kommen, wo keine Dachüberstände sonstiger Schutz von oben geboten ist. Nähere Informationen zu unseren beiden halboffenen Markisenmodellen VIVA plus 7040 und VIVA super 7040 finden Sie hier.

 

Kassettenmarkisen
Kassettenmarkisen sind der Mercedes unter den Markisen. Von allen Seiten durch eine Kassette umgeben, sind im geschlossenen Zustand sowohl die Gelenkarme, wie auch das Markisentuch vor sämtlichen Wettereinflüssen komplett geschützt. Das schont die Materialien, schützt das Tuch und macht die Markise deutlich stabiler, sodass sie lange Freude daran haben. Zudem integrieren sich die Kassetten hervorragend in die Architektur Ihres Heimes und machen auch geschlossene Markisen zu einem echten Hingucker.

 

Sie haben weitere Fragen zu Markisen oder haben sich bereits entschieden? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Mehr lesen
default

10.04.2019

Das neue Insektenschutzsortiment

Alle Änderungen und Highlights auf einen Blick

Ob in der Nacht im Schlafzimmer oder beim gemütlichen Kuchenessen in der Küche: Gerade in den warmen Sommermonaten sind unwillkommene Besucher wie Stechmücken, Fliegen oder Wespen schnell durchs offene Fenster ins Haus gelangt, stören die Privatsphäre und sorgen so für Ärger bei Jung und Alt.
Wir bieten deshalb ein neues Produktsortiment im Bereich Insektenschutzrahmen, die dem Eindringen von nervigen Plagegeistern keine Chance mehr lassen! Ganz gleich ob befestigt an Fenster, Balkon- bzw. Terrassentüren oder passgenau integriert im Sonnenschutz: HELLA Insektenschutzsysteme stehen für maximalen Wohnkomfort, entspannte Stunden und eine echte Wohlfühl-Stimmung im eigenen Zuhause.
Deshalb haben wir uns drei häufig gestellten Fragen zum Thema Insektenschutz gewidmet. Damit seid Ihr für die kommende Frühjahrssaison perfekt gewappnet.

Unbeschwert Lüften bei Tag und auch bei Nacht – ganz ohne Angst vor ungebetenen Gästen?
Kein Problem mit den flexibel in jedes gängige Fenster- und Türsystem integrierbaren Insektenschutzrahmen. Spannrahmen weisen dabei eine dezente Optik dank des praktischen Klappgriffs auf. Die ebenfalls mit wenigen Handgriffen zu montierenden Drehrahmen eignen sich unter anderem ideal für Balkon- und Terrassentüren. Optional ist bei Rahmensystemen auch die Integration eines Trittblechs mit Katzenklappe möglich.
Ihr interessiert Euch für einen Insektenschutz und benötigt noch weitere Informationen und den richtigen Ansprechpartner? Dann besucht unsere Website und kontaktiert Euren HELLA Mann in Eurer Nähe: https://www.hella.info/de/s/haendler-filialsuche

Können Insekten- und Sonnenschutz kombiniert werden?
Insektenschutzplissees lassen sich durch die praktischen Griffmulden innen und außen auf voller Höhe von beiden Seiten je nach Wunsch positionieren und können direkt hinter dem Sonnenschutz montiert werden. Das spart Platz und wirkt zudem dezenter.
Ebenfalls kombiniert werden kann unser Klassiker - das Insektenschutzrollo. Versteckt in einer schmalen Kassette, wird dieses mittels Führungsschienen am Fenster befestigt. Dank leicht zu bedienendem Federzugantrieb ist ein schnelles sowie komfortables Öffnen und Schließen garantiert.

Mehr lesen
default

20.02.2019

Großartiges Werkstück für eine optimierte Arbeitsweise

Unser Auszubildender Pattrik Rossel konnte mit seiner Arbeit ein praktisches Hilfsmittel umsetzen

Handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und hochwertige Präzision hat unser Auszubildender Pattrik Rossel bei seiner Projektarbeit bewiesen.


Sein Werkstück wurde unter der Anleitung unserer beiden Schlosser Link und Rolle begleitet und von den anfänglichen Zeichnungen bis hin zu den Schweißnähten eigenhändig erstellt und bearbeitet. Das fertige Werkstück befindet sich nun im Zuschnitt der Wintergartenbeschattung und erleichtert die Winkelbearbeitung der tenda Bogen Anlage, dient zur Schulung von Mitarbeitern und Lehrarbeitern und sorgt für mehr Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz.
Es freut uns, so motivierte und engagierte Auszubildende zu führen und wir gratulieren zur großartigen Projektarbeit! Weiter so!
 

Mehr lesen
default

23.11.2018

Produkthighlights, die für sich sprechen

5 Gründe warum Ihr unsere Raffstores & Jalousien lieben werdet!

Grund 1 - Stilecht und voll im Trend!

Wer glaubt, dass Schwarz die Designfarbe schlechthin ist, der irrt sich! Denn der neueste Trend heißt Metallic!
Wie bieten daher den angesagten Metalliclook in den Farbschattierungen C31-C35 für unsere Modelle AF80 und ARB80 an. Zusätzlich können in denselben Farbe auch die weiteren Aluminiumteile pulverbeschichtet werden.

 

Grund 2 - Qualität in Material und Technik!

Wir bei HELLA lieben ausgezeichnete Materialien und Qualität! Daher werden auch bei unseren Raffstores & Jalousien rostfreie Edelstahl-Drahtseile mit Kunststoffummantelung in den Farben Schwarz, Silber und Transparent.
Zusätzlich sind die Drahtseile über eine Federabspannung in der Oberschiene fixiert, um eine dauerhafte Drahtseilspannung zu garantieren, die nicht vom Fachmann nachjustiert werden muss. Das ermöglicht Euch lange Freude mit Eurem Produkt!

 

Grund 3 - Tageslicht - das Highlight as für sich spricht!

Tageslicht hat einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Besonders im Berufsalltag ist jedoch die benötigte Dosis an Tageslicht häufig nicht gegeben.
Mit unseren Wendefunktionen bringen wir hervorragend Tageslicht in den Raum bringen. Das Besondere daran? Unsere Raffstores mit Tageslichtlenkfunktion können die Lamellen im selben Behang unterschiedlich gewendet werden. Das verhindert eine Blendung durch Sonnenlicht auf Computerbildschirmen oder im Blickfeld und bringt dabei die richtige Menge an Tageslicht in den Raum.

 

Grund 4 - Edel, clever und unsichtbar!

Sonnenschutz gestaltet und verschönert die Fassade! Unsere patentierte ECN Technologie sorgt dafür, dass Dein Raffstore als Gestaltungselement an der Fassade überzeugt.
Durch die vertikale und horizontale Drehbarkeit der Verbindung ist eine einzigartig exakte Paketierung der Raffstorelamellen möglich. Das Band bildet zudem beim Hochziehen stets perfekte Schlaufen und der Behang schließt optimal.
Dadurch entsteht ein einheitliches Bild in der Fassade und das Lamellenpaket bleibt schön gleichmäßig klein, dass es fast unsichtbar in jede Fassade integriert werden kann.

 

Grund 5 -  Ein absoluter Hingucker!

Zum Abschluss lassen wir unsere Produkte für sich sprechen! Denn unsere Raffstores & Jalousien sind vor allem eines - ein absoluter Hingucker!

Mehr lesen
default

03.09.2018

ONYX.CLICK-der neue Handsender von HELLA ONYX - Smart Home

Fernsteuerung ONYX.CLICK von HELLA einfach mittels Bluetooth konfigurieren

Und alles nur mit einem „Click“

Der neue Trend Outdoor Living schafft auch beim Bedienkomfort im Steuerungsbereich ganz neue Herausforderungen. Heute ist es nicht nur einfach eine Markise auf der Terrasse, die rein- und rausfahren soll, auch zusätzliche Funktionen wie Varioplus-Rollo, Variotronic und Licht wollen sinnvoll bedient werden. Mit dem neu entwickelten ONYX.CLICK Handsender, der sehr einfach mittels Bluetooth konfiguriert werden kann, sorgt sich HELLA neben Raffstore, Rollladen und Screen auch um den Bedienkomfort für den Terrassenliebhaber.

Die Ergänzung mit dem Wettersensor ONYX.WEATHER kann z.B. über ONYX.CLICK direkt mit den Steuergeräten ONYX.NODE (Aktor-Festverdrahtung) und ONYX.CONNECTOR (Funkzwischenstecker) zusammengelernt werden. Die Konfiguration der verschiedenen Kanäle erfolgt sehr einfach mittels Bluetooth über die ONYX®-App auf dem Smartphone. Besonders smart: bei Neuerungen kann der ONYX.CLICK über die ONYX®-App automatisch upgedatet werden. Mit der Erweiterung durch die Smart Home Box ONYX.CENTER gibt es bei ONYX.CLICK keine Einschränkungen mehr in Bezug auf die Anzahl der steuerbaren Geräte pro Kanal. Den Möglichkeiten für den User sind damit (fast) keine Grenzen mehr gesetzt.

Der ab Herbst 2018 lieferbare ONYX.CLICK Handsender verfügt über eine automatische Erkennung der Beschattungsanlagen (wie z.B. Rollladen, Raffstore, Markise) und meldet durch die bidirektionale Funktechnik den Status der angeschlossenen Elemente per LED Signal an den Handsender zurück. Sehr praktisch vor allem dann, wenn der User z B. spät abends schon wieder in sein Haus zurückgekehrt ist und sicher sein möchte, dass alle Produkte auf seiner Terrasse eingefahren bzw. ausgeschaltet sind. Die Lieblingspositionen der verschiedenen Sonnenschutzprodukte sind pro Kanal frei wählbar, und die einzelnen Kanäle werden durch verschiedene Farben angezeigt. Der Tippbetrieb für Jalousien/Raffstores zum Einstellen des Lamellenwinkels ist dabei ein weiteres Komfortmerkmal. Für die Steuerung von Licht ist dann das ONYX.LED-Steuergerät zur nächsten Markisensaison verfügbar, um auch diese Elemente in ONYX.CLICK einbinden zu können.

Sollen es mehr als fünf Produkte sein, die mit nur einem ONYX.CLICK Handsender gesteuert werden müssen, kann man alternativ auch bis zu 5 Produkte auf einen Kanal programmieren. Das macht in Summe bis zu 25 Elemente, die dann gesteuert werden können. Durch die variable Schnittstelle besteht auch die Möglichkeit, andere Steuerungssysteme einzubinden.

Mehr lesen
default

09.07.2018

Forschungsprojekt "Drahtlose Energieübertragung"

Sonnenschutz über die Luft steuern

Das Projekt wurde im September 2017 in Zusammenarbeit mit der HTL (Höhere Technische Lehranstalt) Lienz gestartet und lief bis Ende März 2018. Die HTL hat als Schwerpunkt Mechatronik, das heißt die Absolventinnen und Absolventen haben keine Berührungsängste mit Strom und verstehen sehr gut, wie Mechanik und Elektronik zusammenspielen.
Dieses Wissen hat sich HELLA zu Nutze gemacht, um eine Idee aus der Schublade zu ziehen und in die Umsetzung zu bringen: Energie über eine gewisse Distanz über die Luft zu übertragen. Der Vorteil liegt auf der Hand: in schwer zugänglichen Bereichen müssen keine Batterien mehr getauscht werden, Kabel können bei beweglichen Teilen einfach weggelassen werden; und trotzdem werden Komponenten, zum Beispiel Sensoren, immer noch problemlos mit Strom versorgt. Ein Datenaustausch findet über Funk statt, also ist auch dafür kein Kabel notwendig. Es gibt viele Anwendungsbereiche für solche Lösungen im Sonnenschutzbereich, sei es in der Markise, Jalousie oder im Rollladen.
 
Nun gibt es schon ähnliche Konzepte am Markt, was unterscheidet dieses Projekt von diesen Lösungen? Energieübertragung per Luftstrecke wird zum Beispiel bei Handyladepads, elektrischen Zahnbürsten usw. angewendet. Die Verfahren sind hier ausreichend effizient und haben Marktreife erlangt. Standards wie zum Beispiel der Qi-Standard https://de.wikipedia.org/wiki/Qi_(induktive_Energieübertragung) haben sich herauskristallisiert und erlauben eine Interoperabilität zwischen einigen Geräten. In der Regel wird Energie aber nur einige wenige Millimeter per Luftstrecke übertragen, das reicht für viele Produkte nicht aus. Im Rahmen dieses Projekts ist es gelungen, Energie über eine Distanz von 12 cm zu übertragen, das ist eine beachtliche Distanz für die Größenordnung der verwendeten Bauteile. Hier liegt auch der Schlüssel für die Verwendung im Sonnenschutzbereich, da die Verbraucher nicht zwangsläufig unmittelbar neben der Stromversorgung platziert werden können, was für ein Handyladepad oder eine Zahnbürste ja noch Sinn macht. Nun kann Energie auch über mehrere Zentimeter bis an den Verbraucher „gebeamt“ werden, das ermöglicht ein völlig neues Spektrum an Anwendungen.
 
Fabian Martischnig und David Reiter der HTL Lienz haben dieses Projekt perfekt umgesetzt und konnten für dieses in Innsbruck eine Auszeichnung von "Be the Best" entgegennehmen. "Be the Best" ist ein Wettbewerb für Techniktalente, der alle Jahre in Innsbruck in Tirol stattfindet. Nur die besten Projekte haben eine Chance auf eine Auszeichnung, für HELLA ist es deshalb eine große Ehre, diese beiden Absolventen im Rahmen des Projekts begleitet zu haben.

HELLA investiert schon seit Jahren in die Forschung, um ganz vorne mit dabei zu sein, wenn es um die Umsetzung von technisch anspruchsvollen Lösungen in Produkten geht. Vor allem dreht sich die digitale Welt sehr schnell, Smart Home Systeme sind hiervon natürlich nicht ausgenommen. Ein technologischer Vorsprung kann nur durch Forschung erreicht werden, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungseinrichtungen wie der HTL Lienz, Uni Lienz und TU Graz ist für HELLA deshalb selbstverständlich.

Mehr lesen
default

05.07.2018

Flexibler geht nicht!

Das Juni Update für ONYX® bringt viele neue Funktionen und bietet noch mehr Freiheiten

Mit der intuitiven App-Bedienung sowie der einfachen Konfiguration und vielen weiteren Features hatte ONYX® bereits in der Vergangenheit die Nase vorn - mit dem Juni Update kommen jetzt noch einmal einige neue Funktionen dazu, die aufhorchen lassen und ONYX® für unsere Kunden wertvoller denn je machen!

Gruppentaster

Ein einzelner Taster, angeschlossen an einen ONYX.NODE, kann nun auch für eine ganze Gruppe verwendet werden. Schließen Sie zum Beispiel die Jalousien in einer Etage oder gleich im ganzen Haus mit einem Tastendruck! Bereits installierte Taster können selbstverständlich verwendet werden, einfach in der ONYX®-App als Gruppentaster konfigurieren und steuern.

 

Noch schnellere Verbindung

Die Verbindung zwischen Smartphone und ONYX.CENTER Box wird jetzt noch schneller aufgebaut, in wenigen Sekunden verbinden Sie sich auch von unterwegs mit Ihrer Sonnenschutzsteuerung. Sicher und zuverlässig.

 

Mehr Wetterdaten

In Verbindung mit dem Wind- und Sonnenwächter ONYX.WEATHER kann nun auch die Temperatur an der Fassade in der App angezeigt werden. Einfach über das Windrad in der App nach oben wischen und einen Blick auf die ganzen Wetterdaten werfen.

 

Volle Kontrolle

Die Rollläden fahren hoch oder runter, ohne dass Sie aktiv gesteuert haben? Wenn Sie wissen wollen warum, öffnen Sie einfach die ONYX® App und werfen einen Blick auf das Symbol rechts unten bei der jeweiligen Anlage. Dieses gibt Auskunft über das Automatikprogramm, welches die Anlage gerade gesteuert hat.

 

Richtung der Taster umdrehen

Immer wieder kommt es vor, dass ein Taster nicht richtig angeschlossen wird und die Anlage dann in die falsche Richtung fährt. Nun muss der Elektriker nicht mehr gerufen werden, die Richtung kann ganz einfach in der ONYX® App umgedreht werden. Für Motor und Taster separat.

 

Ausblenden von Geräten

In der ONYX® App können nun einzelne Geräte (oder Anlagen) ausgeblendet werden, wenn eine Anzeige nicht erwünscht ist. Das kann ganz einfach in den erweiterten Einstellungen zum jeweiligen Gerät erfolgen.

Unsere App steht sowohl im App-Store, als auch im Google Play Store für Smartphones und Tablets zum Download zur Verfügung.

 

    

Mehr lesen
default

20.06.2018

Wir produzieren mit HELLA Strom

Umweltbewusste Qualität

Wusstet Ihr, dass HELLA ein eigenes Wasserkraftwerk mit einer Jahreserzeugung von 12 Mio. kWh besitzt?

Wir legen großen Wert auf eine umweltfreundliche Produktion und sind daher sehr stolz unsere gesamte Zentrale in Abfaltersbach mit erneuerbaren Energien versorgen zu können.

So können wir einerseits elektrische Energie aus dem eigenen Kleinwasserkraftwerk gewinnen, andererseits wurde der Betrieb 2008 an das Biomasse-Heizwerk Abfaltersbach angeschlossen, an dem HELLA 48% hält.

Ab 2005 wurden zudem alle Produktionshallen in Niedrigenergiebauweise erbaut.

Mehr lesen